Dornier Do-X Fälschungen

Re: Dornier Do-X Fälschungen

Beitragvon Do-X_Sammler » 20. Feb 2014, 20:48

Hallo marsen,

der Beleg und die Stempel sind echt. Es kann nur nicht sicher gesagt werden, warum hier ein Kartoffel- oder Korkenstempel verwendet wurde.
Vermutlich ist der Beleg nicht über die Poststelle gelaufen.
Ich konnte den Grund für die Abstempelung der Briefmarken mit diesem Stempel noch nicht ausfindig machen.
Rückseitig ist jedoch ein NY Stempel vom 27.08.31 drauf, wie bei allen anderen Do-X Belegen.
Daher muss der Beleg vermutlich auch mit der Do-X befördert worden sein.
Es gibt mehrere Briefe, die genauso gestempelt sind. Ich kenne zumindest zwei.
Offiziell wurde von Cuba keine Post mitgenommen. Die Belege aus Cuba sind alle von den Besatzungsmitgliedern hergestellt worden.

Gruß Do-X_Sammler
Do-X_Sammler
 
Beiträge: 31
Registriert: 27. Dez 2013, 01:04

Re: Dornier Do-X Fälschungen

Beitragvon jonas.lanter » 8. Mär 2014, 20:02

Tag zusammen. Ich selbst hab noch nie den kleinen Stempel Rautenstempel violett gesehen. Nur den grossen. Die 3 stimmt, habe ich selbst nicht darauf geachtet.
Sammle nunj seit ca. 30 Jahren u.a. auch DO-X Belege. Habe auch DO-X II und III Abwurf Schweiz Überbringerflug und NICHT GELISTETE). Herr Hofrichter war ja auch überrascht! Ich habe die ganze Liste (inkl. Einzelstücke und Holyrood).

Als DO-X Belegesammler und anderes bin ich stets an solchen Mitteilungen betr. Fälschungen interessiert. Ich selbst habe diesen auch, aber eben mit grossem Rautenstempel und mit anderer 3.

Liebe Sammlergrüsse aus der Schweiz
jonas.lanter
 
Beiträge: 27
Registriert: 17. Sep 2009, 17:58

Re: Dornier Do-X Fälschungen

Beitragvon Do-X_Sammler » 9. Mär 2014, 01:10

Hallo jonas.lanter,

welcher kleine Rautenstempel in violett ist gemeint? Die Rautenstempel falsch und echt sind gleich groß.
Nur der violette Surinamstempel auf der Fälschung ist nur ca. halb so groß als das Original.

Welcher Beleg ist gemeint mit dem letzten Satz?

Gruß Do-X_Sammler
Do-X_Sammler
 
Beiträge: 31
Registriert: 27. Dez 2013, 01:04

Re: Dornier Do-X Fälschungen

Beitragvon marsen » 1. Jun 2014, 09:42

Hallo DO-X Sammler,
gestern war bei ebay wieder einer der Cuba Belege im Angebot. Habe ich leider verpennt.Der Condorstempel war meines Wissens nur für die brasilianische Post vorgesehen und somit für die Cubapost eigentlich nicht zulässig. Auch die zweite Stempelfarbe in orange ist nur bei diesen Belegen verwendt worden.
Meinst Du, dass die Bordpoststelle bei der Erstellung der Belege beteiligt war oder ist da ein wenig getrickst worden?
Gruß marsen
marsen
 
Beiträge: 71
Registriert: 12. Dez 2011, 17:28

Re: Dornier Do-X Fälschungen

Beitragvon Do-X_Sammler » 1. Jun 2014, 20:00

Hallo marsen,

ich vermute, dass die Briefe von Clara Adams versendet wurden. Ganz offiziell sind die Briefe nicht, da
1. offiziell keine Cuba-Post mitgenommen wurde.
2. ein Korkenstempel verwendet wurde.
3. die Rautenstempel von Brasilien darauf sind.

Es ist ein schwarzer und ein roter Stempel auf den Briefen.
Die rote Farbe wurde auch in Sao Paulo und Curitiba verwendet.
Die Stempel sind von der Bordpoststelle bzw. den Poststellen in Brasilien verwendet worden.
Ob die Stempel auf den Briefen von Niemann stammen kann heute vermutlich niemand mehr sagen.
Dazu hätten man Niemann oder Clara Adams fragen müssen.

Gruß Do_X_Sammler
Do-X_Sammler
 
Beiträge: 31
Registriert: 27. Dez 2013, 01:04

Re: Dornier Do-X Fälschungen

Beitragvon marsen » 2. Jun 2014, 06:58

Hallo DO-X Sammler,
der Rautenstempel kann ja eigentlich nur vom Bordpostamt stammen, obwohl es sich um keine brasilianische Aufabe handelt.
Die rote Farbe Sao und Curitiba unterscheidet sich m.E. deutlich von der oangenen auf den Cuba Belegen.
Hast Du eine Ahnung ob Hofrichter die Belege kennt und was er dazu meint?
Gruß marsen
marsen
 
Beiträge: 71
Registriert: 12. Dez 2011, 17:28

Re: Dornier Do-X Fälschungen

Beitragvon Do-X_Sammler » 2. Jun 2014, 19:00

Hallo marsen,

also meiner unterscheidet sich in der Farbe nicht von den genannten Stempeln.
Hr. Hofrichter kennt diese Belege und hält sie auch für echt, aber da diese keinen offiziellen Poststempel haben kann dem Beleg die Echtheit nicht attestiert werden.

Gruß Do-X_Sammler
Do-X_Sammler
 
Beiträge: 31
Registriert: 27. Dez 2013, 01:04

Re: Dornier Do-X Fälschungen

Beitragvon marsen » 4. Jun 2014, 16:22

Hallo DO-X Sammler,
nach meiner Meinung handelt es sich bei dem Condorstempel um einen offziellen Stempel für die brasilianische Post und hat auf den Cuba Belegen eigentlich nichts zu suchen. Deswegen auch meine Vermutung einer Fälschung.
Gibt es außer Herrn Hofrichter keinen Gutachter für DO-X Post, es muss ja kein offizieller Gutachter sein. Herr Hofrichter ist ja auch kein offizieller.
Hast Du evtl auch Tauschmaterial oder Belege zum Verkauf?
Gruß marsen
marsen
 
Beiträge: 71
Registriert: 12. Dez 2011, 17:28

Re: Dornier Do-X Fälschungen

Beitragvon marsen » 3. Dez 2014, 13:02

Hallo DO-X Sammler,
danke für die mail. Für die direkte mail Zusendung finde ich die entsprechende Adresse nicht.
Ich sende in Kürze eine kleine Liste der Belege die ich doppelt habe-sind nicht viele. Ich habe nur ein Problem die Scans
einzustellen, weil die Dateien immer größer sind als 256kB, die das Limit sind. Vielleicht haben Sie ein genaue Anweisung wie das funktioniert.
Freundlichen Gruß , marsen Jürgen Marstaller mail marstaller.juergen@t-online.de
marsen
 
Beiträge: 71
Registriert: 12. Dez 2011, 17:28

Re: Dornier Do-X Fälschungen

Beitragvon Do-X_Sammler » 15. Sep 2017, 21:00

Hallo,
hat noch jemand Fälschungen entdeckt?

Gruß Do-X_Sammler
Do-X_Sammler
 
Beiträge: 31
Registriert: 27. Dez 2013, 01:04

Vorherige

Zurück zu DO-X

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron