Abwürfe, die ins Wasser fielen....

Abwürfe, die ins Wasser fielen....

Beitragvon Zeppelin » 14. Jun 2009, 08:49

Sicherlich der bekannteste Abwurf, der sprichwörtlich in Wasser fiel, ist der Abwurf St. Georges (Bermuda) von der Amerikafahrt 1928 des Luftschiffes LZ-127 "Graf Zeppelin".
Wer kennt noch andere Abwürfe, die ins Wasser fielen?
Bitte mit (getrockneter :lol: ) Abbildung melden.....
Dateianhänge
bermuda.gif
bermuda.gif (160.8 KiB) 8306-mal betrachtet
Herausgeber des/editor of the ZEPPELIN POST JOURNAL
A.I.E.P. Prüfer/expertiser
http://www.eZEP.de
Benutzeravatar
Zeppelin
 
Beiträge: 510
Registriert: 4. Apr 2009, 10:31

Re: Abwürfe, die ins Wasser fielen....

Beitragvon Steffen » 15. Jun 2009, 08:34

2 Karten aus der Ex-Sammlung Heilmann Leipzig von LZ54 (L19) von 1916. Die sind allerdings nicht "aus Versehen" ins Wasser gefallen, sondern mit Absicht hinein geworfen worden.
"Werfer"(Absender) war Maschinist Georg Baumann. Eine Karte in einer Thermosflasche und eine Karte in einer Bierflasche. Empfänger war seine Frau Grete Baumann. Aus dem Wasser gefischt von einem dänischen Fischer im Skagerrak und eine Karte am Strand gefunden.
Steffen
Steffen
 
Beiträge: 295
Registriert: 1. Apr 2009, 18:22

Re: Abwürfe, die ins Wasser fielen....

Beitragvon Zeppelin » 16. Jun 2009, 10:29

Genialer Einfall, an diese beiden Karten habe ich gar nicht gedacht. Aber sie passen perfekt hier her!
Noch kurz zur Erläuterung: Nach einem Angriff auf England wurde L19/LZ-54 am 31.1.1916 über Holland abgetrieben, dort beschossen und mußte beschädigt am 1.2.1916 in der Nordsee niedergehen. Die auf dem Wrack treibende Besatzung wurde von einem englischen Hilfskreuzer zwar gesichtet, aber nicht gerettet. Am 2.2.1916 sinkt das Luftschiff, die Besatzung fand den Seemannstod. Zuvor allerdings hatte die Besatzung noch die letzten Grüße aufgeschrieben und per Flaschenpost ins Meer geworfen. Noch im Februar wird die Thermoskanne mit den ersten Sendungen aus dem Meer gefischt, im August dann die Bierflasche mit den anderen Postsendungen.
Dateianhänge
thermos.gif
thermos.gif (206.2 KiB) 8273-mal betrachtet
Bier.gif
Bier.gif (197.13 KiB) 8273-mal betrachtet
Herausgeber des/editor of the ZEPPELIN POST JOURNAL
A.I.E.P. Prüfer/expertiser
http://www.eZEP.de
Benutzeravatar
Zeppelin
 
Beiträge: 510
Registriert: 4. Apr 2009, 10:31

Re: Abwürfe, die ins Wasser fielen....

Beitragvon Zeppelin » 16. Jun 2009, 10:59

Ist sicherlich nicht so spektakulär, wie die beiden Karten von Steffen, aber auch dieser Postsack fiel ins Wasser, oder genauer gesagt in einen Wassergraben:
Bei der Postaufnahme in Vaduz am 28.6.1932 wurde das Luftschiff von einer Windbö erfasst, der an einem Seil befestigte Postsack wurde mitgeschleift und landete in einem Wassergraben. Die Postsendungen wurden teilweise beschädigt.
Wassergraben.gif
Wassergraben.gif (96.98 KiB) 8272-mal betrachtet

P.S. Merke gerade, dass das vielleicht doch nicht so ganz richtig ist: War nämlich gar kein Abwurf, sondern eine Postaufnahme. Aber was soll´s :roll: , sie viel jedenfalls ins Wasser....
Herausgeber des/editor of the ZEPPELIN POST JOURNAL
A.I.E.P. Prüfer/expertiser
http://www.eZEP.de
Benutzeravatar
Zeppelin
 
Beiträge: 510
Registriert: 4. Apr 2009, 10:31

Re: Abwürfe, die ins Wasser fielen....

Beitragvon Zeppelin » 2. Sep 2010, 10:55

Erfurt - 12. September 1929
Ein Teil der vom LZ-127 GRAF ZEPPELIN am 12.9.29 über Erfurt abgeworfenen Karten fiel ins Wasser, wie der Finder rückseitig auf einer der Karten vermerkte: Ich habe diese Karten aus dem Wasser gefischt....
Zwar schreibt der Finder nicht, aus welchem Wasser er die Karten gefischt hat, aber man kann wohl davon ausgehen, dass er damit die Gera meinte. Aber vielleicht fischte er sie ja auch aus seinem Froschteich.....
Diese aus dem Wasser gefischte Karte trägt einen Ankunftsstempel von Erfurt von 22-23 Uhr. Ich denke, dass nur die Karten mit dem Ankunftsstempel 22-23 Uhr ins Wasser fielen. Alle anderen Abwürfe über Erfurt wurden von anderen Findern gefunden und landeten wohl nicht im Wasser.
Dateianhänge
erfurt.gif
erfurt.gif (116.17 KiB) 8081-mal betrachtet
Herausgeber des/editor of the ZEPPELIN POST JOURNAL
A.I.E.P. Prüfer/expertiser
http://www.eZEP.de
Benutzeravatar
Zeppelin
 
Beiträge: 510
Registriert: 4. Apr 2009, 10:31

Re: Abwürfe, die ins Wasser fielen....

Beitragvon Zeppelin » 19. Okt 2010, 14:53

Schweizfahrt 26.9.29, Abwurf Fribourg (Sieger Nummer 35.k, Michel Nummer 35.Ih)

Gemäß dem Schweizer Luftpostkatalog heißt es auf Seite 262 nach Nummer 12.Gd: "Postbeutel in die Saane gefallen."

Einen richtig "nassen" Beleg vom Abwurf Fribourg habe ich noch nicht gesehen. Aber diese Karte trägt einen interessanten Findervermerk hierzu:
4798.gif
4798.gif (125.66 KiB) 8040-mal betrachtet

Cette carte a été trouvée au bord de la Sarine... übersetzt also: Diese Karte wurde am Ufer der Saane gefunden.

Ja was nun, ist sie nun ins Wasser gefallen oder wurde sie lediglich am Ufer gefunden???? Oder viel sie vielleicht ins Wasser und wurde dann ans Ufer gespült???? :?

Über Fribourg fanden zwei Abwürfe statt, der eine wurde im Grabensaal gefunden, das ist der Abwurf nordöstlich vom Stadtzentrum. Hierzu gibt es einen umfangreichen und detaillierten Artikel von Luigi Musy (SBZ 9/1982). Und dann gibt es noch die von dem Architekten aus dem Boulevard des Pérolles gefundenen Karten (die abgebildete Karte gehört dazu): Dieser Boulevard befindet sich südwestlich vom Stadtzentrum. Über diesen zweiten Abwurf gibt es aber außer den Findervermerken auf den Karten keine weiteren publizierten Informationen.

Hat noch jemand irgendwelche weiterführenden Informationen zu dem zweiten Abwurf Friburg und vielleicht auch weiterführende Details, ob die Karten nun ins Wasser fielen und/oder nur am Ufer gefunden wurden?
Herausgeber des/editor of the ZEPPELIN POST JOURNAL
A.I.E.P. Prüfer/expertiser
http://www.eZEP.de
Benutzeravatar
Zeppelin
 
Beiträge: 510
Registriert: 4. Apr 2009, 10:31

Re: Abwürfe, die ins Wasser fielen....

Beitragvon Janis » 19. Okt 2010, 20:57

Hi
This card from the "Schwaben" flight the 19th of July 1911 s.c. the Bregenz - waterlanding shows traces of beeing soaked, eg the ink is blurred.
Does anybody know if the post got soaked at the landing?
Dateianhänge
w-1.jpg
Janis
 
Beiträge: 21
Registriert: 19. Jul 2009, 10:33

Re: Abwürfe, die ins Wasser fielen....

Beitragvon Zeppelin » 31. Okt 2010, 12:28

I am not aware of any problems with the water landing at Bregenz. And the few other cards I know don't show traces of being soaked. Perhaps your card went wet somewhere else, perhaps at delivery or somewhen later in a collection.

So to me it seems that this water landing went well and the mail did not fell into the water.
Herausgeber des/editor of the ZEPPELIN POST JOURNAL
A.I.E.P. Prüfer/expertiser
http://www.eZEP.de
Benutzeravatar
Zeppelin
 
Beiträge: 510
Registriert: 4. Apr 2009, 10:31

Re: Abwürfe, die ins Wasser fielen....

Beitragvon Zeppelin » 21. Nov 2010, 11:37

Zeppelin hat geschrieben:Gemäß dem Schweizer Luftpostkatalog heißt es auf Seite 262 nach Nummer 12.Gd: "Postbeutel in die Saane gefallen."

Vielleicht hätte ich noch dazu schreiben sollen, dass diese Information aus der Ausgabe 2000 des Schweizerisches Luftpost-Handbuch entstammt. Denn vor mehr als 60 Jahren stand noch etwas anderes in den Katalogen. In der Ausgabe von 1949 des Schweizerischer Luftpost-Katalog steht auf Seite 128 zu diesem Abwurf:

"Postbeutel a/d. Saane herausgezogen."
Herausgeber des/editor of the ZEPPELIN POST JOURNAL
A.I.E.P. Prüfer/expertiser
http://www.eZEP.de
Benutzeravatar
Zeppelin
 
Beiträge: 510
Registriert: 4. Apr 2009, 10:31

Re: Abwürfe, die ins Wasser fielen....

Beitragvon Zeppelin » 31. Mai 2012, 14:12

1. Schweizfahrt, 26. September 1929, Abwurf Bern

Ein Brief aus der aktuellen Felzmann-Auktion (http://www.felzmann.de/) mit interessantem Findervermerk: Habe Postbeutel aus dem Wasser gefischt und Inhalt zur Post gebracht. Bern d. 27.9. abends 7.30, H. Kügeler, Bern, Zwinglistrasse 24

Kennt jemand noch weitere solche aus dem Wasser gefischten Belege vom Abwurf Bern? Sind zumindest nicht in der aktuellen Ausgabe des Schweizerischen Luftposthandbuches aufgeführt
Dateianhänge
43646.gif
43646.gif (107.95 KiB) 6154-mal betrachtet
Herausgeber des/editor of the ZEPPELIN POST JOURNAL
A.I.E.P. Prüfer/expertiser
http://www.eZEP.de
Benutzeravatar
Zeppelin
 
Beiträge: 510
Registriert: 4. Apr 2009, 10:31

Nächste

Zurück zu Postabwürfe und Postabgaben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron