Auflieferung von Zeppelinpost auf dem Landeplatz

Re: Auflieferung von Zeppelinpost auf dem Landeplatz

Beitragvon lebenslauf » 31. Jul 2009, 11:22

Diese beiden Karten wurden von Besuchern des Flughafens in Chemnitz an der Stollberger Straße am Sonntag, den 16.11.1930 zum Tag der Zeppelinlandung geschrieben; beide haben einen auf dieses Ereignis bezogenen handschriftlichen Text.
Das Porto von 1,00 RM war für die Zeppelinbeförderung innerhalb Europas ausreichend.

Die Marken wurden im Flughafenpostamt vor Abfahrt des Luftschiffes entwertet,
die erste Karte am 16.11.30. 9-10 V und die zweite 16.11.30. 10-11 V.

Das Luftschiff "Graf Zeppelin LZ127" landete auf dem Flugfeld an der Stollberger Straße um 11.28 Uhr,
nach Austausch der Passagiere und der Post war der Aufstieg zur Rückfahrt nach Friedrichshafen um 11.50 Uhr,
Ankunft im Heimathafen 16.06 Uhr nach 441 gefahrenen Kilometern.

Ankunftsstempel auf beiden Karten: Friedrichshafen 16.11.30. 16-17
Dateianhänge
Landeplatz9.JPG
Landeplatz9.JPG (87.86 KiB) 3244-mal betrachtet
Mein Sammelgebiet:
Zeppelin- und Luftpost bis 1939, Straßenbahnpost und alles was nicht in den Katalogen steht.
lebenslauf
 
Beiträge: 77
Registriert: 30. Mär 2009, 15:28

Re: Auflieferung von Zeppelinpost auf dem Landeplatz

Beitragvon lebenslauf » 1. Aug 2009, 12:02

Die Karte wurde am Sonntag, den 10.8.1930 von einem Besucher bei der Besichtigung des Flugplatzes in Dortmund vor der Landung des Luftschiffes "Graf Zeppelin LZ 127" geschrieben, mit 1,00 RM portogerecht für die Beförderung mit dem Zeppelin innerhalb Europas frankiert und am Flugplatz in einen der aufgestellten Briefkästen geworfen.
Die Marke wurde am 10.8.30 4-5N mit dem Tagesstempel des Dortmunder Flugplatz-Postamtes entwertet.

Das Luftschiff ist am Sonntag, den 10.8.1930 um 17.19 Uhr aus Friedrichshafen kommend nach 949 gefahrenen Kilometern in Dortmund gelandet und um
18.46 Uhr zur Nachtfahrt nach Darmstadt aufgestiegen.
Landung in Darmstadt Montag, den 11.8.1930 um 8.11 Uhr nach einer Fahrzeit von 13 Stunden 25 Minuten und einer zurückgelegten Strecke von 1197 Kilometern.

Ankunftsstempel: Darmstadt 11.8.30 8-9 2b

Handschriftlicher Text:
Dortmund 10.8.30
Herzliche Grüße vom Flugplatz bei der Landung
des Zeppelins sendet Euch
Vater + Mutter
Dateianhänge
Landeplatz10.JPG
Landeplatz10.JPG (28.69 KiB) 3243-mal betrachtet
Mein Sammelgebiet:
Zeppelin- und Luftpost bis 1939, Straßenbahnpost und alles was nicht in den Katalogen steht.
lebenslauf
 
Beiträge: 77
Registriert: 30. Mär 2009, 15:28

Re: Auflieferung von Zeppelinpost auf dem Landeplatz

Beitragvon lebenslauf » 9. Aug 2009, 11:42

Zur Abwechslung ein paar schweizer Landeplatz-Belege.

Diese beiden Karten wurden am Sonntag, den 12. Oktober 1930 auf dem Flugplatz in Basel vom Absender geschrieben, frankiert und in den Briefkasten auf dem Flugfeld geworfen.
Das Porto für eine Postkarte für die Beförderung mit dem Luftschiff innerhalb der Schweiz war 75 Rappen, war die Karte ins Ausland adressiert, kostete sie
1 Franken.
Das Luftschiff "Graf Zeppelin LZ 127" landete um 16.09 Uhr von Bern kommend in Basel.
Nach Übernahme der Post erfolgte der Aufstieg um 16.18 Uhr.
Die Post wurde über Kreuzlingen abgeworfen, von Kreuzlingen nach Zürich per Lupo weitergeleitet und mit unterschiedlichen Ankunftsstempeln versehen.
Ankunftsstempel:
Zürich Flugplatz 12.X.30 . 23 Luftpost
Zürich1 12.X.30 . 23 Luftpost

Die Auflieferung vom Zeppelinpost auf dem Landeplatz ist im "Schweizerisches Luftpost-Handbuch" von 1992 ebensowenig gelistet wie in den deutschen
Lupo-Katalogen.
Dateianhänge
Landeplatz11.JPG
Landeplatz11.JPG (77.74 KiB) 3229-mal betrachtet
Mein Sammelgebiet:
Zeppelin- und Luftpost bis 1939, Straßenbahnpost und alles was nicht in den Katalogen steht.
lebenslauf
 
Beiträge: 77
Registriert: 30. Mär 2009, 15:28

Re: Auflieferung von Zeppelinpost auf dem Landeplatz

Beitragvon lebenslauf » 10. Aug 2009, 13:20

Hier eine auf dem Flugplatzgelände vom Veranstalter verkauften Karten, mit aufgestempeltem Einkreisstempel "Offiz.Karte 1.Zeppelin-Landung Bern 1930".
Von einem Besucher auf dem Flugplatzgelände am Sonntag, den 12. Oktober 1930 geschrieben, frankiert und in einen der auf dem Flugfeld befindlichen Briefkästen deponiert.

Das Luftschiff "Graf Zeppelin LZ127" landete, aus Friedrichshafen kommend, um 13.50 Uhr in Bern. Wiederaufstieg 14.35 Uhr, Landung in Basel 16.09 Uhr,
nach einer gefahrenen Strecke von 157 Kilometern.

Roter Sonderbestätigungsstempel von Basel als Ankunftsstempel.
Dateianhänge
Landeplatz12.JPG
Landeplatz12.JPG (45.44 KiB) 3215-mal betrachtet
Mein Sammelgebiet:
Zeppelin- und Luftpost bis 1939, Straßenbahnpost und alles was nicht in den Katalogen steht.
lebenslauf
 
Beiträge: 77
Registriert: 30. Mär 2009, 15:28

Re: Auflieferung von Zeppelinpost auf dem Landeplatz

Beitragvon Zeppelin » 10. Aug 2009, 20:35

Glückwunsch übrigens noch nachträglich - vor einigen Tagen hast Du hier den 500. Beitrag im eZEPtalk.de Forum geschrieben.
Weiter so!
Herausgeber des/editor of the ZEPPELIN POST JOURNAL
A.I.E.P. Prüfer/expertiser
http://www.eZEP.de
Benutzeravatar
Zeppelin
 
Beiträge: 510
Registriert: 4. Apr 2009, 10:31

Re: Auflieferung von Zeppelinpost auf dem Landeplatz

Beitragvon lebenslauf » 11. Aug 2009, 10:28

Diese Karte wurde am Sonntag, den 3.5.1931 von einem Besucher bei der Besichtigung des Flugplatzes in Stettin vor der Landung des Luftschiffes "Graf Zeppelin LZ 127" geschrieben; mit 1,00 RM portorichtig für die Zeppelin-Beförderung freigemacht und in einen auf dem Flugplatz befindlichen Briefkasten hinterlegt.

Der handschriftliche Text bezieht sich auch hier, wie bei allen gezeigten Karten auf die Zeppelin-Landung.

Die Marke ist am 3.5.31 5-6N mit dem Tagesstempel des Stettiner Flugplatz-Postamtes entwertet.

"Graf Zeppelin" landete am Sonntag, den 3.5.1931 um 17.58 Uhr auf dem Stettiner Flugplatz und stieg 19.30 Uhr zu einer Nachfahrt zurück nach Friedrichshafen wieder auf.
Ankunft im Heimathafen Montag, den 4.5.1931 um 6.10 Uhr, nach 861 gefahrenen Kilometern.

Ankunftsstempel Friedrichshafen 4.5.31 6-7
Dateianhänge
Landeplatz14.JPG
Landeplatz14.JPG (36.76 KiB) 3204-mal betrachtet
Mein Sammelgebiet:
Zeppelin- und Luftpost bis 1939, Straßenbahnpost und alles was nicht in den Katalogen steht.
lebenslauf
 
Beiträge: 77
Registriert: 30. Mär 2009, 15:28

Re: Auflieferung von Zeppelinpost auf dem Landeplatz

Beitragvon lebenslauf » 12. Aug 2009, 11:33

Die hier gezeigen drei Karten wurden am Sonntag, den 28.9.1930 auf dem Flugfeld "Brunn" bei Reichenbach im Vogtland am Tag der Landung des Luftschiffes "Graf Zeppelin LZ 127" geschrieben.
Das Postamt1 in Reichenbach hatte ein fahrbares Postamt auf dem Flugfeld eingerichtet, bei welchem die frankierten Karten aufgegeben und mit dem Tagesstempel vom 28.9.30 12-13 entwertet wurden.

Das Luftschiff landete, von Friedrichshafen kommend, um 14.43 Uhr auf dem Flugfeld Brunn. Nach Austausch der Post und Aufnahme neuer Fahrgäste
war der Wiederaufstieg um 15.18 Uhr.
Die Landung im Heimathafen 19.03 Uhr, nach einer Fahrzeit von 3 Stunden und 47 Minuten, einer Fahrtstrecke von 418 km und einer Durchschnitts-
geschwindigkeit von 110,5 kmh.

Die Sonderbestätigungsstempel wurden am Bord des Luftschiffes abgeschlagen.

Die erste Karte hat nur den roten Bestätigungsstempel.

Die zweite Karte hat zusätzlich den Stempel des Vogtl.Flugv.Rchbch.i.V., die auf dem Flugfeld verkauft wurden:
"Erinnerung an die Landung des Graf Zeppelin in Reichenbach Vogtland vom 28.9.30"

Der Bestätigungsstempel der dritten Karte ist in schwarz abgeschlagen.
Der Bestätigungsstempel in schwarz ist das erste mal in der Philatelie Nr. 316 Seite 37 vom Oktober 2003 abgebildet und beschrieben.
Dateianhänge
Landeplatz15.JPG
Landeplatz15.JPG (79.25 KiB) 3190-mal betrachtet
Landeplatz16.JPG
Landeplatz16.JPG (52.49 KiB) 3190-mal betrachtet
Mein Sammelgebiet:
Zeppelin- und Luftpost bis 1939, Straßenbahnpost und alles was nicht in den Katalogen steht.
lebenslauf
 
Beiträge: 77
Registriert: 30. Mär 2009, 15:28

Re: Auflieferung von Zeppelinpost auf dem Landeplatz

Beitragvon lebenslauf » 13. Aug 2009, 11:24

Diese Karte wurde am Sonntag, den 14. Juni 1931 auf dem Flughafengelände Hannover von einem Besucher geschrieben, frankiert und in den Briefkasten auf dem Flugfeld geworfen.
Der handschriftliche Text bezieht sich wieder auf die Zeppelinlandung.

"Graf Zeppelin LZ127" landete um 17.50 Uhr in Hannover, der Aufstieg zur Rückfahrt erfolgte 18.50 Uhr.
Nach einer Nachtfahrt erreichte das Luftschiff am 15.6. 6.4o Uhr den Heimathafen in Friedrichshafen.

Fahrtzeit 11 Stunden 14 Minuten, gefahrene Kilometer 916, Durchschnittsgeschwindigkeit 81,5 kmh.

Die Sondermarke (Michel Nr. 455) konnte zu dieser Fahrt das erste Mal auf Zeppelinpost verwendet werden.
Dateianhänge
Landeplatz17.JPG
Landeplatz17.JPG (28.79 KiB) 3177-mal betrachtet
Mein Sammelgebiet:
Zeppelin- und Luftpost bis 1939, Straßenbahnpost und alles was nicht in den Katalogen steht.
lebenslauf
 
Beiträge: 77
Registriert: 30. Mär 2009, 15:28

Re: Auflieferung von Zeppelinpost auf dem Landeplatz

Beitragvon lebenslauf » 14. Aug 2009, 11:32

Diese Karte wurde am Sonntag, den 11.10.1931 von einem Besucher bei der Besichtigung des Flugfeldes "Auf dem Rohrer Berg" in Meiningen vor der Landung des Luftschiffes "Graf Zeppelin LZ 127" geschrieben und mit 1,00 RM portorichtig für die Zeppelin-Beförderung freigemacht.
Alle Sendungen mußten spätestens bis 10.oo Uhr bei der Posthilfsstelle aufgegeben werden.
Auch auf dieser Karte bezieht sich der handschriftliche Text auf die Zeppelinlandung.

Das Luftschiff landete um 11.08 Uhr im Meiningen und trat die Heimfahrt nach Friedrichshafen um 12.oo Uhr an.
Ankunft im Heimathafen 16.3o Uhr nach einer Fahrtzeit von 4.3o Std., gefahrene Kilometer 473, durchnittliche Stundengeschwindigkeit 105 kmh.

Auszug aus dem Fahrtbericht Nr. 225 Meiningen-Friedrichshafen 11. Okt. 1931:
12.oo Aufstieg Meiningen
12.o6 ab Platz Meiningen
12.42 über Suhl, Schmalkalden nach Meiningen, Fahrhöhe NN 500
13.23 über Wasserkuppe nach Bad Kissingen, Fahrhöhe NN 1040
14.30 Rothenburg o.d.Tauber, Fahrhöhe NN 600
14.59 Ellwangen, Fahrhöhe NN 750
15.31 Ulm, Fahrhöhe NN 800
15.49 Biberach, Fahrhöhe NN 900
16.30 Friedrichshafen a.B.
16.40 Einfahrt in die Halle
Dateianhänge
Landeplatz18.JPG
Landeplatz18.JPG (64.04 KiB) 3169-mal betrachtet
Mein Sammelgebiet:
Zeppelin- und Luftpost bis 1939, Straßenbahnpost und alles was nicht in den Katalogen steht.
lebenslauf
 
Beiträge: 77
Registriert: 30. Mär 2009, 15:28

Re: Auflieferung von Zeppelinpost auf dem Landeplatz

Beitragvon lebenslauf » 15. Aug 2009, 12:22

Die Karte wurde am Sonntag, den 3.11.1929 von einem Besucher bei der Besichtigung des Flughafens in Böblingen vor der Landung des Luftschiffes "Graf Zeppelin LZ 127" geschrieben und mit 0,50 RM portorichtig für die Zeppelin-Beförderung freigemacht.

Auch hier handschriftliche Grüße von der Zeppelinlandung.

Das Luftschiff legte um 9.05 Uhr in Friedrichshafen ab und landete in Böblingen 12.55 Uhr.
Böblingen ab 15.24 zur Heimfahrt nach Friedrichshafen, Ankunft 17.03 Uhr.

Fahrtdauer 1 Stunde 39 Minuten, gefahrene Strecke 158 km, durchschnittliche Geschwindigkeit 95,7 kmh.

Abgangsstempel: Böblingen 3.11.29 13-14 Flughafen
Ankunftsstempel: Frriedrichshafen Bodensee 3. Nov.29 4-6N Luftpost
Dateianhänge
Landeplatz19.JPG
Landeplatz19.JPG (31.08 KiB) 3159-mal betrachtet
Mein Sammelgebiet:
Zeppelin- und Luftpost bis 1939, Straßenbahnpost und alles was nicht in den Katalogen steht.
lebenslauf
 
Beiträge: 77
Registriert: 30. Mär 2009, 15:28

VorherigeNächste

Zurück zu Auflieferungen mit Bordpoststempel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron