Falsch im deutschen eBay

Falsch im deutschen eBay

Beitragvon Alfred » 17. Jan 2011, 20:38

Hallo zusammen!

Nicht gerade selten sind im deutschen eBay ziemlich schlichte Zeppelinpost-Fälschungen. Meist findet sich im Angebotstext – selten in der Überschrift – der Hinweis auf „Falsch“, „Forgery“, „Lückenfüller“ oder ähnliches, was einen wohltuenden Unterschied zum amerikanischen eBay ausmacht.

Heute habe ich bei eBay – endlich – eine Nummer 57.UU gefunden. Zwar ein bisschen unterfrankiert für den Leitweg, aber bis zur Adresse in Pernambuco hätten die geklebten 2 RM gereicht. Aber es fehlt auch irgendein Ankunftstempel, dafür sind die anderen umso schöner. Der Rest ist Schweigen ...

http://cgi.ebay.de/GRAF-ZEPPELIN-FLUG-P ... 3364452074

Warum habe ich wohl nicht die geforderten 21 Euro überboten?

Übrigens: wer oder was ist eigentlich der „watchdog“ für Zeppelinpost? Dem Anbieter habe ich eine Nachricht geschickt.

Viele Grüße
Alfred
Dateianhänge
__cgi.ebay.de_GRAF-ZEPPELIN-FLUG-POSTKARTE-HABANA-KUBA-193.jpg
Zuletzt geändert von Alfred am 21. Jan 2011, 12:55, insgesamt 1-mal geändert.
Alfred
 
Beiträge: 335
Registriert: 30. Mär 2009, 17:56
Wohnort: Neckargemünd bei Heidelberg

Re: Falsch im deutschen eBay

Beitragvon Zeppelin » 20. Jan 2011, 15:23

Alfred hat geschrieben:Warum habe ich wohl nicht die geforderten 21 Euro überboten?

Weil es hier 20 Fälschungen von Deiner Fahrt für gerade einmal 1 Euro gibt:
http://cgi.ebay.de/20-Zeppelin-Briefe-Sudamerikafahrt-falsch-002-/220726458570?pt=Briefmarke&hash=item33645278ca

Schon eine Antwort von ebay oder dem Verkäufer erhalten???
Herausgeber des/editor of the ZEPPELIN POST JOURNAL
A.I.E.P. Prüfer/expertiser
http://www.eZEP.de
Benutzeravatar
Zeppelin
 
Beiträge: 510
Registriert: 4. Apr 2009, 10:31

Re: Falsch im deutschen eBay

Beitragvon Alfred » 20. Jan 2011, 19:50

Hallo Zeppelin!
Von eBay habe ich nichts gehört. Aber offensichtlich gibt es das Angebot nicht mehr – es wurde wohl „auf die harte Tour“ entfernt.
Aber der norwegische Ahnungslose hat mir geschrieben – er wollte ja nur 6 bis 10 Euro erlösen ..
Der Unterschied zu den anderen im deutschen eBay angebotenen Fälschungen bestand im großgedruckten "No Fake"

Hello
Thank you very much for your information. I wonder this card to be honest, that maybe you're right. It is quite strange, and in the description suggested by the fact that the original stamp and circulation. I got this postcard from a number of other pre-war postcards in an album, I did not think anyone can make counterfeit. Exhibited this card from 1 euro and hoped that it will sell a maximum of 6-10euro.
Best Regards
natan2.2.1999


Viele Grüße
Alfred

PS: habe nur ich Probleme, Scans anzuhängen?
Alfred
 
Beiträge: 335
Registriert: 30. Mär 2009, 17:56
Wohnort: Neckargemünd bei Heidelberg

Re: Falsch im deutschen eBay

Beitragvon Zeppelin » 29. Jan 2011, 09:11

Alfred hat geschrieben:– es wurde wohl „auf die harte Tour“ entfernt.

Verrate doch mal, wie Du das geschafft hast?!?! Bist Du der neue watchdog????
Herausgeber des/editor of the ZEPPELIN POST JOURNAL
A.I.E.P. Prüfer/expertiser
http://www.eZEP.de
Benutzeravatar
Zeppelin
 
Beiträge: 510
Registriert: 4. Apr 2009, 10:31

Re: Falsch im deutschen eBay

Beitragvon Alfred » 29. Jan 2011, 16:25

Zeppelin hat geschrieben:Verrate doch mal, wie Du das geschafft hast?!?! Bist Du der neue watchdog????

Hallo Zeppelin!

Ich wasche meine Hände in Unschuld!
Falls eBay einen Watchdog für die Südamerikafahrt 1930 sucht, könnte ich mir das eventuell vorstellen .. :roll:

im Übrigen denke ich, mein norwegischer Freund hat sein Angebot selbst gelöscht - vielleicht hat er auch das Angebot eines meiner Lieblings-eBayer gesehen: http://cgi.ebay.de/Zeppelin-Anschlusfah ... 5d2cf71563

Viele Grüße
Alfred
Dateianhänge
eBay Druck.jpg
Alfred
 
Beiträge: 335
Registriert: 30. Mär 2009, 17:56
Wohnort: Neckargemünd bei Heidelberg


Zurück zu Zeppelinpost-Fälschungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron