Zu viele Fälschungen; ich kaufe vorab nur an Auktionen

Zu viele Fälschungen; ich kaufe vorab nur an Auktionen

Beitragvon jonas.lanter » 16. Dez 2009, 16:58

Fälschungen, auch in Kombination mit Katapult- beziehungsweise Flugpost sind immer öfters anzutreffen

Hallo zusammen. Da ich nebst den Zeppelin-Belegen (Hauptgebiet) auch noch andere wie DO-X, Walter Mittelholzer, Katapult und Raketenpost sammle, habe ich meine Belege meistens bei seriösen Anbietern ersteigert (wie beispielsweise Felzmann). Die anderen habe ich vor einiger Zeit bei Corinphila in Zürich testen lassen.
Darunter waren auch einige nicht gefälscht, die ich als gefälscht angeschaut habe :P .
Da ich lieber einige Euros mehr bezahle und dafür sicher bin, dass ich damit Originale besitze, nehme ich diesen Mehrpreis sehr gerne in Kauf. Ansonsten lasse ich lieber die Finger davon.
Nützlich für mich war auch die von Dieter Leder herausgegebene Ausgabe zu den Fälschungen! Auch Frau Elsbeth Sieger konnte mir einige intressante Dokumente zukommen lassen.
Lehrgeld bezahlt man immer und überall; dafür kann man aber auch das Positive daraus erlernen.

Danke an die Zeppelin Study Group und Frohe Festtage; Euer jonas.lanter
jonas.lanter
 
Beiträge: 27
Registriert: 17. Sep 2009, 17:58

Zurück zu Zeppelinpost-Fälschungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron