Bolivien 1 Bolivar von 1930

Bolivien 1 Bolivar von 1930

Beitragvon Zeppelin » 7. Mär 2013, 11:01

Diese Marke gibt es mit goldenem Aufdruck, der metallisch glänzt, als auch mit bronzenem Aufdruck, ebenfalls metallisch glänzend!!!!

Hat jemand beide Marken und kann sie unterscheiden???
Benutzeravatar
Zeppelin
 
Beiträge: 510
Registriert: 4. Apr 2009, 10:31

Re: Bolivien 1 Bolivar von 1930

Beitragvon pasol » 7. Mär 2013, 19:59

Sehr geehrter @Zeppelin,

Ich kann Ihnen gerne diesen Bolivien 1 Bolivar von 1930 Briefmarken aus meine Sammlung um den Unterschied zeigen:

1) übliche Marke Mi.#193 mit bronzenem, aber keine metallischem glänzten Aufdruck.
2) übliche Marke Mi.#193 mit goldenem, aber keine metallisch glänzt Aufdruck ...dabei kopfstehende ;) .
3) Marke Mi.#193 M mit goldenem und metallischem glänzten Aufdruck ...aber die Fälschung, sie sind der größte Teil der in der philatelistischen Markt :evil: .

Mit freundlichen Grüßen,
pasol.
Dateianhänge
Bolivia_1930_38.jpg
Bolivia_1930_38.jpg (112.8 KiB) 3191-mal betrachtet
Bolivia_1930 40a.jpg
Bolivia_1930 40a.jpg (120.37 KiB) 3191-mal betrachtet
Bolivia_1930_37.jpg
Bolivia_1930_37.jpg (183.88 KiB) 3191-mal betrachtet
FECI QUOD POTUI, FACIANT MELIORA POTENTES !
Benutzeravatar
pasol
 
Beiträge: 1431
Registriert: 19. Sep 2009, 23:19
Wohnort: Berlin

Re: Bolivien 1 Bolivar von 1930

Beitragvon pasol » 8. Mär 2013, 12:17

...Fortsetzung ,
zum Vergleich:
4) eicht bronzene (statt rote, als eine Abart) und metallische glänzte Aufdruck, aber auf andere Briefmarke 25 Centavos Mi.#191M 8-) .

Die Metallpulver wird in die Farbe hinzugefügt... auf dem Scan sieht es wie eine hellere Punkten in der Aufdrucksfarbe, im Gegensatz zum dunklen Farbton der übliche bronzene Aufdruck :D .
Gruss,
pasol.
Dateianhänge
Bolivia_1930 25.jpg
Bolivia_1930 25.jpg (128.55 KiB) 3167-mal betrachtet
FECI QUOD POTUI, FACIANT MELIORA POTENTES !
Benutzeravatar
pasol
 
Beiträge: 1431
Registriert: 19. Sep 2009, 23:19
Wohnort: Berlin

Re: Bolivien 1 Bolivar von 1930

Beitragvon Zeppelin » 11. Mär 2013, 12:13

Hallo Pasol,

danke für die Abbildungen!!! Das ist auch das, was ich kenne: Einen goldenen Aufdruck (heller) und einen bronzenen Aufdruck (dunkler). Beide sind nicht metallisch. Ich habe sehr viele von dem dunkleren Bronzeaufdruck gesehen, und nur einige wenige Belege von dem helleren goldenen Aufdruck.

Gemäß Sieger gibt es nur einen goldenen Aufdruck (1.300 Exemplare) sowie einen metallisch glänzenden Aufdruck (300 Exemplare).
Gemäß Lehmkuhl (The Zeppelin Stamps, Seite 20) gibt es nur einen goldenen Aufdruck (1.300 Exemplare) sowie einen metallisch glänzenden Bronze-Aufdruck (300 Exemplare).

Nur wie passt diese Information mit unseren Marken zusammen?

Den metallisch glänzenden Bronze-Aufdruck gibt es tatsächlich, hier zwei schöne Detailabbildungen:
1_Bolival_metallisch.gif
1_Bolival_metallisch.gif (72.19 KiB) 3102-mal betrachtet

1_Bolival_metallisch_1930.gif
1_Bolival_metallisch_1930.gif (64.02 KiB) 3102-mal betrachtet


Nur was ist dann mit den nicht metallsch glänzenden Aufdrucken in Gold und Bronze? Sind einige der 1.300 Exemplare mit Gold und ein anderer Teil mit Bronze überdruckt worden? Oder ist einfach die Farbe während dem Überdrucken von Gold in Bronze verlaufen (oder umgekehrt)?
Herausgeber des/editor of the ZEPPELIN POST JOURNAL
A.I.E.P. Prüfer/expertiser
http://www.eZEP.de
Benutzeravatar
Zeppelin
 
Beiträge: 510
Registriert: 4. Apr 2009, 10:31

Re: Bolivien 1 Bolivar von 1930

Beitragvon pasol » 11. Mär 2013, 15:54

Hallo @Zeppelin und Kollegen,

zuerst, ich zeige noch zwei Briefmarken von meine Sammlung auf diesem Thread.
5) noch eine eicht bronzene und metallische glänzte Aufdruck, aber auf Briefmarke 25 Centavos Mi.#191M;
6) übliche Marke Mi.#193 mit goldenem, aber keine metallisch glänzt Aufdruck...mit zusätzlichen Aufdruck "MUESTRA / MUSTER" :D
...und detaillierte Abbildung zum Vergleich... der Unterschied ist deutlich sichtbar 8-) .
Bezüglich die Anzahl dieses Briefmarke Mi.#193. Wie richtig @Zeppelin festgestellt: in verschiedenen Katalogen anzeigen unterschiedlicher Anzahl der ausgegebenen Briefmarken.
Auch ein paar persönliche Beobachtungen: metallische glänzte Aufdrucken und andere Abarten häufig bereits in der defekten Form zu finden (siehe oben zwei Briefmarken Mi.#191 M). Es kann gefolgert werden, dass sie zusätzlich
nach dem Hauptausgabe wurden gedruckt.
Deshalb glaube ich, dass angesichts im Katalogen Anzahl der Briefmarken mit metallische glänzte Aufdruck ist zusätzlich zum Hauptausgabe. Das heißt, die Gesamtzahl solcher Briefmarken ist etwa 1600 Exemplare (1300+300) ... jedoch mit kopfstehende Aufdruck einschließlich.
Für andere Briefmarken sind etwa 50-100 Exemplare plus zusätzlich mit andere Farbe der Aufdruck.

Echten metallischen glänzt Aufdruck Mi.#193M ich habe nur Bronze gesehen (...wie @Zeppelin gezeigt oben) , und gleich zum Abart der Mi.#191M, die war gezeigt oben und unten. Aber ich sah die metallischen glänzt Gold-Aufdruck nur gefälschte 8-) .
So stimme ich mit Lehmkuhl (The Zeppelin Stamps). Üblichen Bronze-Aufdruck Mi.#193 stammte aus verblichenen Gold-Aufdruck (vermutlich) oder die Teil des Ausgabe 1300 Exemplare wurde mit Bronze-Aufdruck gedruckt. :!:

Gruss,
pasol.
Dateianhänge
Bolivia_1930 50a.jpg
Bolivia_1930 50a.jpg (234.67 KiB) 3092-mal betrachtet
Bolivia_1930 50d.jpg
Bolivia_1930 50d.jpg (98.89 KiB) 3092-mal betrachtet
FECI QUOD POTUI, FACIANT MELIORA POTENTES !
Benutzeravatar
pasol
 
Beiträge: 1431
Registriert: 19. Sep 2009, 23:19
Wohnort: Berlin

Re: Bolivien 1 Bolivar von 1930

Beitragvon Zeppelin » 12. Mär 2013, 12:13

Schön.... der Aufdruck der 25 Centavos ist Kupfer, der Aufdruck der 1 Bolivar ist Bronze.

Die Farbe des Aufdrucks bei der 1 Bolivar scheint wirklich zu varieren: Mal ist er eher heller und goldener, dann ist er wieder dunkler und bronzener. Vielleicht hat wirklich der Druck variiert oder der Aufdruck ist mit der Zeit verblichen.

Ich kenne bisher nur 3 Belege mit der 1 Bolivar mit metallisch glänzendem Aufdruck auf Brief.

Ich habe aber noch eine Frage: Ich habe bisher die 1 Bolivar immer nur mit kompletten Satzfrankaturen gesehen. Ich kenne nur eine Postkarte mit der 1 Bolivar Marke, bei der diese Marke nicht als Satzfrankatur, sondern mit drei anderen Marken dieser Ausgabe als Mischfrankatur vorkommt. Kennt noch jemand die 1 Bolivar als Michfrankatur und nicht als Satzfrankatur?
Herausgeber des/editor of the ZEPPELIN POST JOURNAL
A.I.E.P. Prüfer/expertiser
http://www.eZEP.de
Benutzeravatar
Zeppelin
 
Beiträge: 510
Registriert: 4. Apr 2009, 10:31

Re: Bolivien 1 Bolivar von 1930

Beitragvon pasol » 17. Mär 2013, 07:09

Sehr geehrter @Zeppelin,

ich danke Ihnen für Ihre Klarstellung.
Ich habe bisher etwa 10 Karten und Briefe gesehen, wo die Briefmarke 1 Bolivar war als Mischfrankatur (nicht komplette Satzfrankatur). Ein Beispiel für diesen Brief, kann ich zeigen. Aber bei allen die Briefmarken 1 Bolivar waren ohne metallisch glänzenden Aufdruck, nur übliche :!:

Gruss,
pasol.
Dateianhänge
Bolivia 1930 76.jpg
Bolivia 1930 76.jpg (55.27 KiB) 3004-mal betrachtet
FECI QUOD POTUI, FACIANT MELIORA POTENTES !
Benutzeravatar
pasol
 
Beiträge: 1431
Registriert: 19. Sep 2009, 23:19
Wohnort: Berlin


Zurück zu Zeppelinpost-Briefmarken und Vignetten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron