Postgeschichte des Heeresluftschiffers Heinrich Benner

Postgeschichte des Heeresluftschiffers Heinrich Benner

Beitragvon pasol » 13. Jan 2017, 19:28

Hallo zusammen,

noch einige Seiten mit Materialen aus der meiner Sammlung... 8-)

Diese ist die Postgeschichte der ein Mann - des Heeresluftschiffers Leutnant d.R. Heinrich Benner. Er diente als Truppführer des Luftschifftrupp Nr.16 in Allenstein und als 2.Offizier (F.T.Offizier) auf 2 verschiedener Heeresluftschiffe während Weltkrieges: Z IV (LZ 16) und LZ 86(LZ 56).

Bild Bild

Bild Bild

Bild

Er hat bei Landung des Luftschiffs LZ 86 in Temesvar mit Teil der Besatzung am 04.09.1916 gefallen... Es war 100 Jahre seit diese Tragödie in September 2016...

Gruss - Glück ab!
pasol.
FECI QUOD POTUI, FACIANT MELIORA POTENTES !
Benutzeravatar
pasol
 
Beiträge: 1428
Registriert: 19. Sep 2009, 23:19
Wohnort: Berlin

Re: Postgeschichte des Heeresluftschiffers Heinrich Benner

Beitragvon pasol » 13. Jan 2018, 15:29

Hallo zusammen,

Dank zu diesem Thread, jetzt kann ich weiter eine interessante Feldpostkarte von Heeresluftschiffers Heinrich Benner zeigen, die bezieht sich auf die Anfangszeit seines Militärdienstes, die mir vorher unbekannt war... 8-)

Diese ist die interessante Feldpostkarte mit Feldpost Stempel des LT Nr.12 aus meiner Sammlung von Luftschiffer Feldwebel Heinrich Benner als Mitglied des Luftschifftrupp 12 von 31.01.1915 aus Brüssel-Etterbeck. Auch Foto (Rückseite) Silvester 1914/1915 des Luftschifftrupps Nr.12 in Brüssel-Etterbeck. Er steht ganz rechts.

Er wartete da der Leutnant Dienstgrade: "...Bald gibt aber noch mehr, denn denke ich zum Lt. vorgeschlagen...".

Bild

Bild

Meine vorläufige Gelesung: :D
Abs.: Feldwebel Benner
Luftschifftrupp 12
Brüssel, Überdachen I
Generalgouv. Belgien

an Kanonier Benner
Linienfußartillerie Regt. Nr.9
II.Mörserbataillon 4.Linienbatterie 4.Armee
Feldpostkarte

Brüssel 31/I.15
Lieber Joan! Anbei eine Karte von unserer Sul. vesterfeier, die Du ...noch nicht hast.
Habe vielen Dank für Deinen Brief von 24 den ich am 29 erhielt. Ich habe mich sehr über Deine Nachrichten gefrent. Freuer mich besonders daß es Du wieder gut geht hüte Dich ja ... Erhältungen Du bekommst ja recht viel Post und Liebespackete braucht Du nichts von mir, schreibe sonst ich schicke deich alles.
Wie habt Jhr K.G.gefeiertt. Seitdem hort man Euch wieder schieften, es geht scheints vorwerts.
Das Wetter macht sich, hier wars Paar Tage sehr schön, Leute schneits. Wir haben hier Kulage 1,50 pro Tag, sonst käme ich natürlich...aus.
Bald gibt aber noch mehr, denn denke ich zum Lt. vorgeschlagen. Weiß nicht ob...
bleibe. Die Eltern sind noch...
Pat(?)ir schreibe ich gleich. Herzlichen Grüsse....Heinrich.


Gruss,
pasol.
FECI QUOD POTUI, FACIANT MELIORA POTENTES !
Benutzeravatar
pasol
 
Beiträge: 1428
Registriert: 19. Sep 2009, 23:19
Wohnort: Berlin

Re: Postgeschichte des Heeresluftschiffers Heinrich Benner

Beitragvon pasol » 16. Jan 2018, 12:20

@Luftschiffharry schrieb:"...Die Offiziere (Lt.Heinrich Benner und Lt.d.R. Dr.Kurt Köstlich)waren keine Luftschiff-Offiziere der "normalen Art", sondern bespeziell augebilder Kenner aus dem dem Bereich Funk. - Die praktische Verwendung des Bildfunks war das Übermitteln von Wetterkarten. Diese Art der Verwendung nannte man später kurz Wetterfunk. Die Luftschiffer mit ihren weit ausholenden Fahrten, Einsätze von bis zu 30 Stunden Fahrt waren durchaus normal, waren auf eine verläßliche Wettervorhersage angewiesen. So konnten sie Wetterfronten umfahren, ungünstigen Winden in der Höhe respektive in tieferen Lagen ausweichen..."


Ein weiteres Paar Feldpostkarten (die bekannten mir) von Lt.d.R. Heinrich Benner als 2.Offizier des Heeresluftschiffs LZ 86 (LZ 56) aus Kowno (FPS Nr.209): 8-)

Bild

Bild

Gruss,
pasol.
FECI QUOD POTUI, FACIANT MELIORA POTENTES !
Benutzeravatar
pasol
 
Beiträge: 1428
Registriert: 19. Sep 2009, 23:19
Wohnort: Berlin


Zurück zu Militärluftschiffe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron